Wer sind wir?

Wir sind Einrichtungen der offenen Jugendarbeit wie Jugendzentren und Jugendtreffs im Kreis Nordfriesland die miteinander kommunizieren und kooperieren.

Wir möchten die Qualität und Kontinuität der offenen Jugendarbeit gemeinsam sichern und verbessern.

 

 

Neuigkeiten:

Winterdorf:
 
Vom 14.-16.Dezember findet auf dem Gelände des Ev. Jugenderholungsdorfes in St. Peter-Ording wieder das "Winterdorf", der Weihnachtsmarkt der Gemeinde St. Peter-Ording statt. Dieser ehrenamtlich organisierte, charmante Markt besticht besonders durch seine vielen privaten Aussteller, die mit viel Liebe und Engagement ihre Waren präsentieren und eine gemütliche Atmosphäre entstehen lassen. Abgerundet durch musikalische Darbietungen und den Besuch des Weihnachtsmannes ist der Weihnachtsmann eine Veranstaltung für die ganze Familie.

"In 80 Tagen um die Welt"

Eine Wette, 20.000 Pfund und genau 80 Tage Zeit. Mr. Phileas Fogg und sein treuer Begleiter Passepartout brechen auf, um das scheinbar unmögliche zu schaffen - in 80 Tagen um die Welt. 
Ein Musical mit Witz, Spannung und viel Charme von Manuel Buch, nach Jules Vernes gleichnamigen Roman, neu interpretiert und mit viel Leidenschaft dargeboten von den Schülerinnen und Schülern der Musical-AG der Nordseeschule St. Peter-Ording.

Wann: 16. - 18. November

Wo: Ev. Jugenderholungsdorf, Pestalozzistraße 54, SPO

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 EUR.

Vorverkauf: Nordseeschule, Jos und Tourist-Info Bad und Dorf.

 

Workshop "Lasertag"/Funsport oder Kriegspiel? Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Flensburg und die Jugendarbeit/ Jugendschutz des Kreises Nordfriesland haben eingeladen, um sich als Pädagoge einmal persönlich ein Bild davon zu machen. Gemeinsam mit ca. dreißig Kollegen u. Kolleginnen besuchten wir eine Lasertag-Halle in Bredstedt, und tauchten, bewaffnet mit realistisch gestalteten Lichtstrahlengewehren, in eine  halbdunkle Szenerie ein, und spielten Räuber u. Gendarm.  Grundsätzlich ist Lasertag in meinen Augen nichts anderes,   als die reale Umsetzung der Ego-Shooter-Spiele, die ja auch schon seit langem als problematisch eingestuft werden. Dieser neue "Trendsport" hat eindeutig militärische Wurzeln und irgendwie wird hier doch Nahkampf-Krieg imitiert. Für mich gilt nach wie vor der Grundsatz von Muddi: "Auf Menschen schießt man nicht - nicht im Ernst und nicht im Spiel". Tut mir leid, auch wenn die Meinungen hier weit auseinandergehen: Für mich  bagatellisiert das Spiel die Gewalt.  Und davon gibt es leider schon mehr als genug.